GESCHICHTE
Seit seiner Gründung im Jahr 1973 versteigert das Auktionshaus Ineichen Uhren und Schmuck. Erlesene und hochwertige Objekte aus allen Epochen der Uhrmacherkunst erfreuen Sammler und Branchenvertreter gleichermassen.
Zeitweilig führte das Haus Auktionen mit Spielsachen (Puppen), Waffen/Militaria, Helvetica, Graphik, wissenschaftlichen Instrumenten, Büchern, Teppichen und auch historischen Wertpapieren durch.
Der Gründer des Hauses, Peter A. Ineichen, interessierte sich aber vor allem für die Geschichte der Zeitmessung und begann sich auf Uhren zu spezialisieren. Seither hat sich das Unternehmen als ältestes Auktionshaus der Schweiz für Spezialauktionen mit Uhren etabliert. Sein Geschäft konstituierte Ineichen unter den inhabergeführten Auktionshäusern zu einem international renommierten Haus und machte bereits 1975 Schlagzeilen in der Weltpresse: Die berühmte Sammlung des deutschen Uhrenmuseums Hellmut Kienzle ist ihm zur Versteigerung anvertraut worden.
Mitte der 1970er Jahre begannen die Preise für Uhren massiv anzusteigen. In den kommenden Jahren, als das Geschäft mit alten Uhren eine starke Hausse erlebte, gelang es Ineichen, mit grossen Sammlern in Verbindung zu bleiben. Auf dem internationalen Markt konnten Rekordpreise für Uhren erzielt werden. Beispielsweise für astronomische Taschenuhren und Reiseuhren von Abraham Louis Breguet.

Die ab 1977 bezogenen, neuen Räumlichkeiten des Auktionshauses an der C.F.-Meyerstrasse vis à vis des Belvoir-Parks in Zürich, erlaubten auch sporadische Konferenzen von Kunstexperten und Kunstfreunden. 1982 gründete Ineichen einen eigenen Kunstbuch-Verlag und widmete seine erste Edition der traditionsreichen Uhrendynastie Patek Philippe aus Genf.

Die Uhrenindustrie erlebte in den Folgejahren eine gravierende Krise, welche die Schweizer Uhrenbranche Mitte der 1980er Jahre in eine Depressionsphase stürzte. Durch die Massenproduktion von Uhren konnte deren Verkauf wieder angekurbelt und die Baisse überwunden werden. Daraufhin nahm das Interesse auch besonders an Luxusuhren wieder zu.

An der Badenerstrasse 75 hat Ineichen 1987 ein neues Domizil bezogen und im Casino-Saal gegenüber seine Auktionen durchgeführt. Ab 1996 wurden ausschliesslich Uhren, Schmuck und Spielsachen auktioniert. Exklusive Armbanduhren des Auktionshauses von Peter A. Ineichen erringen stets internationale Anerkennung. In den 1990er Jahren standen einige besondere Stücke im Angebot. Beispielsweise eine Rolex Daytona von Paul Newman, eine Tag-Heuer Carrera mit Panda-Zifferblatt, eine Audemars Piguet Royal Oak A-Series oder auch eine Patek Philippe Nautilus.
Seit 2009 befindet sich das Auktionshaus Ineichen an der Limmat am Stadthausquai 11-13, unweit der Bahnhofstrasse und des Paradeplatzes im repräsentativen Haus Metropol. Interessante Uhren und erlesene Schmuckstücke können hier im Direktverkauf im Ladengeschäft gekauft werden.

Mit dem Wechsel ans Stadthausquai im Herzen von Zürich ergab sich neben dem Durchführen von Auktionen vor Ort die Möglichkeit, ein Ladenlokal zu betreiben. Dessen erfreulicherweise immer grösser werdender Erfolg führte dazu, dass Auktionshaus Ineichen als traditionelles Familienunternehmen eine Lösung für den stetig steigenden, operativen Aufwand finden mussten. Das neue Management der Firma Ineichen Zürich betreibt seit 2018 das Ladenlokal am Stadthausquai und führt in Zusammenarbeit mit Auktionshaus Ineichen Auktionen durch und führt traditionsreiche Geschichte des Hauses Ineichen weiter. Durch eine flexible Neuausrichtung am Markt arbeitet Ineichen aber auch responsiv zum komplexen, globalisierten Uhren- und Schmuckmarkt. Es entsteht eine attraktive Plattform für die Kundschaft.
Thematische Kunst-Ausstellungen in den Präsentationsräumen bieten den Kunden eine spannende Erweiterung zu den angebotenen Uhren und Schmuckstücken. Die Auktionskataloge von Ineichen finden in Sammlerkreisen Verwendung als geschätzte Nachschlagewerke. Das Haus Ineichen bietet kompetente Beratung, professionelle Expertisen und Schätzungen für Privat- und Geschäftskunden an. Im Auktionssaal im Haus Metropol finden jeweils im Mai und im November Auktionen mit Uhren statt und im September richten wir unsere Schmuckauktion aus.